Vier neue Spezialisten für das Pedalboard

TC Electronic Sonic Specialists Titel

So langsam aber sicher füllen sich unsere Kanäle mit Informationen über die anstehenden Produktvorstellungen auf der NAMM-Show Ende dieses Monats. Nun ist TC Electronic an der Reihe, die mit vier neuen Effektpedalen ihre Low-Budget-Baureihe erweitern. Das neue Effektquartett erscheint unter dem Namen TC Electronic Sonic Specialists und arbeitet, ganz im Gegensatz zum analogen Großteil der übrigen Pedale dieser Baureihe, auf digitaler Ebene.

Die vier neuen TC Electronic Sonic Specialists im Einzelnen

TC Electronic Drip Spring Reverb

TC Electronic Sonic Specialists Drip Spring Reverb

Das TC Electronic Drip soll ein Hallpedal für Freunde des klassischen Spring-Reverb (Federhall) sein. Regelbar sind Halldauer (Dweil), die Klangfarbe (Tone) und die Effektstärke (Mix). Hier geht es also rüber zu den Surf-Sounds der 60er Jahre.

TC Electronic Gauss Tape Echo

TC Electronic Sonic Specialists Gauss Tape Echo

Wie der Name schon erahnen lässt, versucht sich das TC Electronic Gauss Tape Echo an der Simulation eines Bandschleifenechos. Neben Reglern für die Verzögerungszeit (Delay), der Effektstärke (Volume) und der Anzahl der Wiederholungen (hier mit „Sustain“ bezeichnet) besitzt das Gauss Tape Echo zusätzlich noch über eine rudimentäre Modulationssektion, die mit einem Dip-Schalter hinzugeschaltet werden kann.

TC Electronic Vibraclone Rotary

TC Electronic Sonic Specialists Vibraclone

Auch beim TC Electronic Vibraclone finden wir einen Kippschalter, hier sogar ziemlich zentral platziert. Er dient zur Vorauswahl der beiden Betriebsarten „Chorale“ und „Tremolo“, in denen das Pedal betrieben werden kann. Potis für „Speed“ und „Drive“ komplettieren die Regelmöglichkeiten.

TC Electronic Fluorescence

TC Electronic Sonic Specialists Fluorescence

Der Digitalhall unter den neuen TC Electronic Sonic Specialists. Doch nicht nur edlen Hall soll der TC Electronic Fluorescence produzieren, zusätzlich wurde nämlich noch ein Shimmer-Effekt integriert. Das sorgt für die Pole-Position bei der Anzahl der Regler, mit den vier Potis für Halldauer, Mix, Tone und Shimmer ist die Oberfläche des Pedals gut ausgelastet.

Auch wenn noch keine Preise bekannt sind, kann man wohl trotzdem davon ausgehen, dass die vier TC Electronic Sonic Specialists sich dem Preis der übrigen Flotte anpassen werden. Und der ist bekanntlich mit 49,- Euro sehr günstig. Wir werden uns in jedem Falle einen Schwung der neuen Kandidaten für einen Test zukommen lassen!

  1. Profilbild
    Mick ••••

    Ich nehme mal an, die Stompbox „Noise“, oder “ Rosa&Weiss-Rauschen“ bringen die TCler nicht raus, das können alle 49,-€ Teile nebenbei, stimmts!?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Bewertung: 0 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion