Stromlos tonlos?

Mitnichten! Mit der Denon Envoi lässt sich überall Musik machen, auch auf der grünen Wiese zwischen Muh und Mäh.

Dieses für ein Tonstudio eher unübliche Teil wurde mir der Tage vom Lieferdienst angekarrt. Aber da es in meinem Tonstudio vom Kern her gut klingt, sollte dort auch ein solcher Multifunktionslautsprecher gut klingen. Wenn er denn klingt …

Denon Envoi

 

Was bin ich?

Der Denon Envoi ist ein 2-Wege Aktivlautsprecher mit einer kleinen Mischeinheit, eingebautem Funkempfänger für ein drahtloses Mikrofon sowie Bluetooth-Einheit. Eingepackt ist das Ganze in einem stabil wirkenden Kunststoffgehäuse, auf dessen Oberseite sich ein ausfahrbarer Tragegriff befindet. Der ganze Lautsprecher kann gerollt werden, da er mit Kunststoffrollen ausgestattet ist. Und der wohl besonders interessante Aspekt: Das Gerät funktioniert bei Bedarf auch ohne Strom, da eine ziemlich starke und wiederaufladbare Batterie eingebaut ist.

Geht zur Not auch als „Samsonite“ durch

Uff, ja … Dass Batterien schwer sind, weiß man ja und verdeutlicht sich auch beim Denon Envoi: 16 kg wiegt die Geschichte, vergleichbare aktive 10-Zoll-Kunststoffboxen ohne Batterie können schon auch bis unter 9 kg wiegen. Allerdings dürfte die Zielgruppe für die Envoi ja nun nicht in erster Linie der klassische PA-Beschaller oder die Rockband sein, zudem machen die Rollen das Transportieren auch leichter.

Rock’n’ROLL

 

Befeuert wird die Denon Envoi über eine integrierte Endstufe, die bei Netzbetrieb mit 120 Watt RMS (240 Watt Peak) aufspielt. Hängt man das Stromkabel ab, sind es dennoch immerhin noch beachtliche 80 Watt RMS (160 Watt Peak). Die Leistung geht an einen 10-Zoll großen Bass-/Mitteltöner sowie einen 1-zölligen Hochtontreiber mit vorgesetztem Horn. Am Boxenboden befindet sich ein Hochständerflansch, es ist also auch möglich, das Gerät auf einem Boxenstativ zu betreiben.

Der ausfahrbare Handgriff genügt auch größeren Personen, direkt daneben befindet sich ein Zubehörfach, in dessen Vertiefungen auch das mitgelieferte Funkmikrofon seinen Platz findet. Dieses Funkmikrofon kann man übrigens nochmals separat erwerben, falls man zwei gleichzeitig betreiben möchte.

Zubehörfach

 

Die kleine Mixersektion beinhaltet zwei XLR-Combobuchsen mit zugehörigen Lautstärkereglern, die von Mikrofon- auf Linepegel umgeschaltet werden können. Daneben gibt es einen regelbaren Aux-Eingang in Form von Miniklinke oder Cinch. Über einen Klinkenausgang lässt sich auch ein weiterer aktiver Lautsprecher anschließen.

Mixereinheit

1 2 3 >

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Bewertung: 4 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion